Anspruchsvolle Aufgaben verlangen anspruchsvolle Lösungen, die mehrere virtuell unabhängige Softwareprogramme nutzen. Dies ist insbesondere für Kunden relevant, die mit teilweise dutzenden Umgebungen arbeiten (Entwicklung, allgemeine Tests, Kundenakzeptanz, etc.).

Manuelle Verteilung einer hohen Anzahl von Produkten in unterschiedlichen Umgebungen kann sehr komplex sein und das Deliveryteam schnell an seine Grenzen bringen, wenn nicht gar überfordern. Darüber hinaus ist das Team nicht davor geschützt, die selben Fehler in verschiedenen Umgebungen zu wiederholen, weshalb es essentiell ist, dass die Kompatibilität einzelner Produktversionen gegeben ist, um letztendlich ein solides, verlässliches System zu installieren. Wenn die Anforderungen nun vorsehen mehrere Versionen zu unterstützen verdreifacht sich die Komplexität der Verteilung.

 

Besonderer Fokus auf die Auslieferung

Edvantis behandelt die Verteilung als separates Projekt, das u.a. die Entwicklung von Scipts vorsieht, die auf „Continuous Integration“-Plattformen, wie beispielsweise Cruise Control oder Jenkins laufen.

Nach jedem „Code-Commit“ (Dokumentation der einzelnen Entwicklungsphasen / -Meilensteine) werden der Code und die Installationspakete automatisch erstellt: RPM für Linuxbasierte Server, MSI für Windowsanwendungen, APK für Android und verteilen die Pakete auf den Servern. Mit Hilfe einer Gruppe von Skripten wird dann die Software installiert und die Serverkonfiguration automatisch vorgenommen. Solch ein Ansatz ist in großen Cloudumgebungen unabdinglich.

In komplexen Lösungen überprüft jedes Softwareprodukt die Kompatibilität mit den anderen Servern im System. Wenn ein Verteilungsskript ein inkompatibles Produkt ausliefert, wird der Kunde somit kein unstabiles System erhalten. Anstatt dessen informiert die Anwendung sofort das Deliveryteam über die Inkompatibilität.

Mit dem Edvantis-Way benötigt die automatische Verteilung von komplexen Systemen lediglich Minuten und schützt vor Fehlern in der letzten Phase des Softwareentwicklungsprozesses, die oftmals durch den menschlichen Faktor verursacht werden.

 

Sie möchten mehr erfahren oder benötigen Unterstützung? Sprechen Sie mit unseren Experten!